Wir verschenken Freude

Liebe Kinder, liebe Eltern,

mit großer Freude haben wir gestern und heute dank Ihrer Hilfe insgesamt 176 Weihnachtspäckchen zusammengetragen. Davon transportierten wir 152 Päckchen nach Offenbach, 24 Päckchen gingen an „Tante Emma“. Bei der Offenbach Post wurden wir mit großer Begeisterung und großem Erstaunen begrüßt. Die Verantwortlichen zeigten sich sichtlich beeindruckt über diese Lieferung und befragten die Kinder ausführlich nach deren Motivation, diese Aktion durchgeführt zu haben.

Ich darf Ihnen im Namen meiner „Kinder“, Klasse 3d, nun meinen  allerherzlichsten Dank für Ihre aktive Unterstützung zum Ausdruck bringen. Nur gemeinsam kann man Großes bewirken. Dies ist unserer Schule einmal mehr gelungen. Darauf können wir wirklich stolz sein. Unser Motto hieß: „Wir wollen Freude verschenken.“ Das ist uns hiermit gewiss geglückt!

Nehmen Sie an Weihnachten die Gelegenheit wahr, mit Ihrem Kind einen Moment inne zu halten, um an ein unbekanntes Kind zu denken, welches nun irgendwo auf der Welt lächeln kann….

Vielen herzlichen Dank und Ihnen allen eine wunderschöne Weihnachtszeit!

Gabriele Pantle

Rodgau, den 25.11.2016

Staffeltag 2016

 

Teilnahme der Münchhausen-Schule am Schulsportlichen Wettkampfprogramm des Kreises Offenbach

 

Staffeltag am 16.11.2016

 

Am Mittwoch, den 16.11.2016 haben sich 12 Schülerinnen und Schüler aus den dritten Klassen der Münchhausen-Schule gemeinsam auf den Weg zum Staffeltag gemacht.

 Nach Neu-Isenburg kamen insgesamt 18 Grundschulen aus dem ganzen Kreis Offenbach zu diesem Wettbewerb.

 Es mussten drei Staffelwettbewerbe durchlaufen werden. Unsere Schülerinnen und Schüler belegten bei den einzelnen Staffeln folgende Plätze.

 

1.     Geschicklichkeitsstaffel –  5. Platz.

 

2.   Hindernisstaffel -  6. Platz

 

3.   Pendelstaffel -  8. Platz.

 

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem erfolgreichen abschneiden.

 

Nach den Staffeln durften sich alle noch in der großen Sporthalle mit Seilen und Bällen austoben, bevor es wieder auf die gemeinsame Rückfahrt ging.

 

Vielen Dank an die Kinder, die sich trotz einiger Schwierigkeiten und Verzögerungen durch das Busunternehmen, an diesem Tag sehr geduldig, fair und gemeinschaftlich verhalten haben. 

 

münchhausenlauf 2016

Projektwoche

Projektgruppe:   Experimentieren mit Farben 1a, 1b, 1c, 1d

 

Was sind eigentlich Farben?

Mit der Frage begann unsere Stunde in der Prowo zum Thema „experimentieren mit Farben“.

Was sind Grundfarben und was geschieht, wenn wir diese mischen?

Antworten haben die Kinder der 1. Klassen im Hof der Münchhausenschule gefunden.

Sie haben gefärbtes Wasser gemischt, erst ganz vorsichtig nur zwei Grundfarben, danach alle gemischten Farben.

Somit fanden die Kinder schnell selber heraus, dass sich aus den drei Grundfarben rot, blau und gelb, alle anderen Farben herstellen lassen.

Es entstehen die Mischfarben.

Dass weiß keine Farbe ist, konnten die Kinder schnell selber herausfinden.

Wieder im Klassenzimmer angekommen lernten die Kinder die „Fizzli-Puzzli`s“ kennen.

Sie lebten im Blauland und kannten nur die Farbe Blau.

Der Farbenkönig im Nachbarland fand das sehr traurig und beschloss den „Fizzli-Puzzli`s“ Farbkugeln zu schicken und schon fing das Chaos im Blauland an…..

„Kennt ihr Blauland“ ist eine wunderschöne Geschichte zum Thema Farben und Mischfarben mit farbenfroh gestalteten Bildern von Tina Rau.

Nach einer Frühstückspause haben die Kinder dann das Blauland nur mit Hilfe einer blauen Farbe in verschiedenen Schattierungen malen dürfen.

– Eine große Herausforderung – geht das überhaupt?

Die Ergebnisse sind fantastisch und sprechen für sich.

Die ausgeschnittenen und aufgeklebten “Fizzli-Puzzli`s“ waren zum Schluss das Highlight und gaben dem Bild Farbe.

Trotz identischer Vorlagen glich kein Bild dem anderen. Die Kinder haben mit neuem Wissen und viel Freude ihr Bilder gestaltet.

Die vielen, positiven Rückmeldungen der Kinder spiegeln wieder, wie schön diese Woche verlaufen ist und wie viel Spaß wir mit dem Thema Farben miteinander hatten.

 

Danke für eine schöne, spannende Projektwoche

Sandra Grabinski

 

 

Projekt „Bauen mit Papier und Pappe

 

Zunächst trafen wir uns im Stuhlkreis und überlegten, wie man denn mit Papier bauen könnte. Wir untersuchten verschieden Papiersorten und Pappen und brachten Papier zum Stehen. Anschließend bekam jeder 6 „Bierdeckel“ und ein Arbeitsblatt mit verschiedenen Bierdeckel-Gebäuden, die nachgebaut wurden und deren Stabilität festgestellt wurde. Dann ging die eigentliche Arbeit los. In Kleingruppen entwarfen und bauten wir mit vielen Ideen und Ausdauer aus Pappdeckeln und Papier und mit Klebeband eigene „Häuser“, in denen zum Schluss ein Kind der Gruppe sitzen sollte.

Den meisten machte das alles viel Spaß, auch wenn die Absprachen und die Umsetzung der Ideen nicht immer einfach waren. Manche schafften es sogar, ihre Häuser zum Schluss noch zu schmücken.

 

Post von der königin aus England

Unglaublich aber wahr.

Fünf Monate nachdem wir ihre Majestät, Königin Elisabeth II, im Juni anschrieben, erhielten wir dieser Tage tatsächlich Antwort auf unser Bemühen.

99 Kinder und ich sind überglücklich, diesen Erfolg verzeichnen zu können. 

Somit wird ein ganz besonderes Projekt nicht nur sprichwörtlich gekrönt. 

Das Bemühen und Warten hat sich in der Tat gelohnt.

Sicher wird diese Erfahrung über die Grundschulzeit in Erinnerung bleiben. So machen Projekte besonders Spaß und erfüllen die Kinder sichtlich mit großem Stolz. 

 

Gabriele Pantle

Die Vorgeschichte:

 

Queen Elizabeth´s 90th Birthday


 

Die beiden Klassen 3a und 3c beschäftigten sich mehrere Englischstunden lang mit einem außerordentlichen, aktuellen Thema.

 

„90. Geburtstag der englischen Königin Elizabeth II."

 

Mit viel Begeisterung und Erstaunen verfolgten die Kinder über mehrere Wochen die aktuelle Tagespresse und recherchierten im Internet zu diesem Thema.

 

In Kleingruppen widmeten sie sich einem speziellen Unterthema. Diese waren:

 

 

  •  The Queen´s family tree
  •  The Queen´s dresses
  •  The Queen´s jewels
  •  The Queen´s castles
  •  The Queen´s hobbies
  •  The Queen´s colourful style
  •  The Commonwealth
  •  The Buckingham Palace
  •  London sights
  •  British tea time
  •  British food
  •  The Queen´s funny portraits
  •  The Queen´s residences
  •  The Queen´s hats
  •  The Queen´s animals
  •  The Queen´s life

 

 

Mittels Bildmaterial und dem kleinen Wortschatz des ersten Lernjahres experimentierten die Kinder mit ihren bisher erlangten Sprachkenntnissen. Dabei gab es mitunter lustige Momente. 

 

Nun sind die Kinder super stolz auf das, was sie geleistet haben. Die besondere Herausforderung motivierte sie, trieb sie an und ließ sie allesamt ein kreatives Plakat entwickeln.

 

Die Krönung des Projektes war das Versenden eines Briefes an die Königin Elizabeth II persönlich. Mit großer Spannung steht nun die Frage im Raum, ob sie wohl antworten wird…………

 

Im Erfolgsfall werden wir berichten.

 

Ich danke allen Kindern dieser beiden Klassen für das besondere Engagement und wünsche allen wunderschöne Sommerferien.

 

Die Plakate werden dieser Tage in der Schule ausgestellt.

 

 

 

Gabriele Pantle, Englischlehrerin beider Klassen

Englischtheater an der Münchhausen-Schule

Rodgau, den 22.06.2016

 

Zum zweiten Mal gastierte das White-Horse-Theatre aus Soest an der Münchhausen-Schule in Rodgau.

Den Drittklässlern wurde das Stück „Spot the Dog“ und den Viertklässlern das Stück „Jack and the Beanstalk“ aufgeführt.

Zunächst vorsichtig, dann zunehmend begeistert verfolgten sowohl die 95 jüngeren Schüler als auch unsere 81 älteren Schüler das Geschehen. Gerne ließen sie sich in die spaßige Handlung einbinden und konnten somit stolz ihre bisherigen Englischkenntnisse einbringen. Anfänglich zögerlich, zunehmend mutig. Es wurde gesprochen, gesungen und gerappt und getanzt. 

Clownesk und altersgemäß gelang es den beiden Akteuren, die Aufmerksamkeit und Spannung zu erhalten.  Das kleine, aber farbenfrohe Bühnenbild sprach die Kinder an und lies die Phantasien sprudeln, so dass Verständnislücken locker kompensiert werden konnten.

Mit viel Applaus und einem herzlichen Lachen verabschiedeten sich die begeisterten Schüler. Sichtlich stolz, ein englischsprachiges Theaterstück verfolgt zu haben, verließen alle hinterher die Halle. Dies war sicherlich für alle ein ganz besonderes Erlebnis in der Grundschulzeit und stärkt auf freudvolle Weise das Verlangen, die Sprachkenntnisse zu erweitern.

 

Gabriele Pantle

Herr H war da!

Offene Bühne

 

Am 2. März 2016 fand wieder unsere OFFENE BÜHNE statt.

 

Als Erstes begeisterte die Klasse 2b mit ihrem "Hexeneinmaleins" und dem "Hexenlied" die Zuschauer. Danach folgte die Klasse 1c mit dem "Hampelmann" und dem "Lied über mich". In tollen Kostümen führte die Klasse 3a ein "Frosch und Maus Singspiel" auf. Anschließend zeigte die Vorklasse den "Franz Maier Osterhase" und die Klasse 2d trommelte ihr "Trommellied". Zum Abschluss sang und tanzte die Klasse 4b zu ihrem "Handy Song".

Glas Mosaik AG

 

10 Schülerinnen und Schüler des jetzigen 4. Jahrgangs wählten sich anfangs des Schuljahres in diesen Kurs ein, der unter der Leitung von Frau Pantle stand.

 

Mit anfänglicher Skepsis begegneten die Kinder dem Material „Glas“, lernten aber bald, dieses geschickt mit einer Glasbrechzange zu bearbeiten.

 

Jedes Kind wählte sich ein Motiv aus, an welchem es das ganze Halbjahr hindurch kontinuierlich und zielorientiert arbeitete.

 

Folgende Arbeitsschritte waren zu durchlaufen.

 

-         Motiv wählen.

-         Glas auswählen, dieses mit der Glasbrechzange in entsprechend kleine Stücke brechen.

-         Das Motiv mit den vorbereiteten Farbgläsern bekleben.

-         Das fertig gestaltete Motiv mit einer Fugenmasse ausfugen.

-         Polieren des Glaskunstwerkes.

 

Voller Stolz präsentierten die Kinder rund um die Weihnachtszeit ihre ersten fertigen Exponate.

 

Als AG-Leiterin begleitete ich fasziniert diese stets motivierte und disziplinierte Gruppe. Mit großer Freude konnte ich wahrnehmen, wie verantwortungsvoll die Kinder mit dieser Materie umgingen. Zunehmend waren sie stolz auf das entstehende Kunstwerk. Am Ende berieten und unterstützten sich alle gegenseitig. Das zeugte von Teamgeist und gegenseitiger Wertschätzung.

 

Ich bedanke mich bei allen Kindern für dieses gezeigte Engagement, für ihre Zuverlässigkeit und durchgängige Motivation und hoffe, dass sie recht lange Freude an diesem besonderen Kunstwerk haben werden.

 

Die Fotos sprechen für sich.

 

 

Gabriele Pantle

Fachbereichsleiterin Kunst

Besuch in der Schirn

Kooperation der Klasse 2d, Pantle MHS, mit der Kunstschwerpunktklasse 5Gb, Henke der GSS.

 

Erstmals kam es zu einem gemeinsamen Projekt zweier Klassen unserer beiden benachbarten Schulen.

 

Am 26.01.2016 trafen wir uns in Frankfurt in der Schirn.

 

Unter der Leitung von Frau Henke wurden deren Schülerinnen und Schüler in der Schirn, zur Ausstellung „Sturmfrauen“, seit mehreren Wochen zu Kunstexperten ausgebildet.

 

In Kleingruppen hatten sich diese vorbildlich auf einzelne Exponate eingelassen und waren in der Lage, meinen Zweitklässlern viele Details und Hintergründe der einzelnen Kunstobjekte zu erklären. Nebst allumfassenden geschichtlichen Informationen, kam es auch zum Dialog zwischen den Kindern.

 

Im Anschluss an die etwa halbstündige Führung, wurde es meinen Zweitklässlern ermöglicht, sich auf ein Kunstobjekt ihrer Wahl intensiver einzulassen. Mit Papier und Stift breiteten sie sich in den Ausstellungsräumen aus und versuchten die Kunstwerke zu kopieren. Es war fantastisch zu beobachten, wie sehr sich einige fallen lassen konnten und die anderen Museumsbesucher ausblenden konnten, so sehr konzentrierten sie sich auf ihr gewähltes Kunstobjekt.

 

Alles in allem war dieser Museumsbesuch für uns alle ein ganz wunderbares Erlebnis. Für manche Kinder eine erstmalige Lebenserfahrung und deshalb ein ganz besonderer Tag in der Grundschulzeit .

 

Begeistert aber auch völlig erschöpft reisten wir nach Rodgau zurück.

 

Wir danken der Klasse 5Gb und Frau Henke dafür, dass sie uns eingeladen haben, an diesem tollen Projekt teilhaben zu dürfen.

 

Kinder für Kinder, da geht uns Pädagogen das Herz auf. Einfach wunderbar.

 

Gabriele Pantle, 2d

Instrumententag

 

Am 21. Januar 2016 fand wieder unser beliebter Instrumente-Tag statt. 

 

Frau Schrod vom Musikverein Weiskirchen stellte allen dritten Klassen der Münchhausen Schule zunächst einige Blasinstrumente in der Aula vor. Danach konnten in den einzelnen Klassenzimmern die Instrumente ausprobiert werden. Unter fachkundiger Anleitung versuchten die Schülerinnen und Schüler den Instrumenten Klarinette, Querflöte, Tuba, Posaune, Trompete oder Saxofon Töne zu entlocken. Die Schülerinnen und Schüler zeigten viel Interesse und allen machte dieser Tag großen Spaß. Einige Kinder meldeten sich daraufhin auch gleich beim Musikverein Weiskirchen zur Instrumentenausbildung an. Und wer weiß, vielleicht spielen ja demnächst noch mehr Schülerinnen und Schüler beim Jugendorchester des Musikvereins.

 

Wir danken Frau Curman, Frau Rückert-Schneider und Frau Schrod für ihr Engagement bei der Organisation und Durchführung dieses besonderen Tages!