Das schülerparlament

Ungefähr einmal monatlich treffen sich alle Klassensprecher für eine Stunde mit Frau Burk, um über die Schule aus Sicht der Schüler zu sprechen. Manchmal gibt es Aufträge von den Lehrern für das Schülerparlament, allerdings geht es meistens darum gemeinsam Lösungen  für die Probleme der Schüler zu suchen.


Beispiele der Themen:

 

-          Projektwoche

Die Lehrer machten den Schülern Vorschläge für die Projektwoche, die Klassensprecher stellten diese in ihren Klassen vor und entschieden sich für das Thema „Experimente“.

 

-          Schülerbücherei

Im Briefkasten des Schülerparlaments war ein Brief mit dem Wunsch, die Bücherei öfter zu Öffnen. Das Schülerparlament hält dies für eine gute Idee und schreibt den Freiwilligen Helfern der Bücherei einen Brief. Nach den Osterferien wird es eine Probephase bis zu den Sommerferien geben, in der die Bücherei zusätzlich am Mittwoch in der ersten Pause geöffnet haben wird.

 

-          Toilettendienst

Nach vielen langen Diskussionen im Schülerparlament und in den Klassen und einer Probephase, traf das Schülerparlament im Auftrag der Klassen den Entschluss, einen Toilettendienst ins Leben zu rufen. Dazu sollte jeder Drittklässler 1 bis 2 Pausen im Schuljahr darauf achten, dass in der Pause nur so viele Kinder auf den Toiletten sind wie Kabinen. Leider gaben viel zu wenige Eltern das Einverständnis hierzu, so dass der Dienst in letzter Instanz scheiterte.

 

-          Schilder

Der Schulhof soll mit Schildern die an die Regeln auf dem Schulhof und in den Gebäuden erinnern, neu ausgestattet werden. Das Schülerparlament wählt aus einer Vielzahl von Schildern aus.

  

-     Schulfest

Die Schüler sammeln Vorschläge für das Motto des Schulfestes.

 

Das Schülerparlament kann über den Briefkasten in der Aula kontaktiert werden.

Im Schaukasten können sowohl die nächsten Termine als auch das Protokoll der letzten Sitzung eingesehen werden. 

 


  

 

Protokoll der Sitzungen vom 26.01.2018

 

 

 

Punkte auf der Tagesordnung: 

 

-          Fußballregeln

 

-          Elternparkplatz

 

-          Offene Fragen und Wünsche

 

 

 

Fußballplatz

 

-          Rückgabe der unterschriebenen Fußballregeln = diese werden nun fotografiert und im Schaukasten „Schülerparlament“ aufgehängt; die Originale werden im Ordner „Schülerparlament“ gesammelt“

 

Elternparkplatz

 

-          die ausgewählten Schilder werden nun auf Copyright überprüft

 

-          Vorschläge des Schülerparlamentes über die Standorte der Schilder waren folgende: Außenmauer am Fahrradplatz, Rasenfläche vor dem Friedhof, neben dem Schultor, am Sportplatz/Judohalle, Burgstraße, Hauptstraße, Kreisel am Sportplatz = diese werden nun mit der Schulleitung und dem Kollegium besprochen

 

-          das Schülerparlament schlägt vor, dass die SchülerInnen einen Brief zur Aufklärung der Situation an die Eltern schreiben = dies wird mit der Schulleitung und dem Kollegium besprochen

 

 

 

Offene Fragen und Wünsche:

 

-          Keine

 

 

 

 

 

 

Nächste Schülerparlamentssitzung ist am 20.04.2018 um 8.35 Uhr