Projekttage der Münchhausenschule

 

07.07.2021

 

Kinderoper an der Münchhausen-Schule

2.-4. Klasse

 

Wolfgang Amadeus Mozart

 

Die Zauberflöte

 

 

 

Endlich durften unsere Schüler mal wieder etwas Besonderes genießen.

 

Ein mobiles Ensemble besuchte uns und führte den Kindern kindgerecht die Oper „Zauberflöte“ vor.

 

Alle Kinder des 2. + 3. + 4. Schuljahres wurden immer wieder miteinbezogen und lauschten mit großem Staunen den fremden Gesängen einer Sopranistin und eines Tenors.

 

Alle Kinder waren überaus begeistert über diese Bereicherung des Schulalltages. Der kraftvolle Gesang faszinierte und begeisterte gleichermaßen. Ebenso bestaunten alle die farbenfrohen Bühnenbilder.

 

Mit großem Applaus bedankten sich die Kinder bei den Darstellern.

 

 

Für alle,

 

Gabriele Pantle

 


2. Jahrgang

Anlässlich der EM thematisierten wir mit den Kindern die Bedeutung der Regenbogenbinde von Manuel Neuer. Daraufhin gestalteten die Kinder ihren Regenbogen mit der Friedenstaube.


3. Jahrgang

Klasse 3a Bauen

 

Wie können wir einen möglichst hohen und stabilen Turm bauen? Mit dieser Frage haben wir uns beschäftigt.

 

In den vorherigen Stunden haben wir Brücken aus Papier gebaut und herausgefunden, dass Papier durch Falten sehr viel stabiler wird. Am stabilsten war das Zickzack-Profil. Es konnte vier große Holzsteine tragen. (Das seht ihr auch auf dem 1. Foto.)

 

Beim Bauen der Türme hatten wir erst Schwierigkeiten. Die Stäbe sind immer wieder umgefallen. Dann hatten wir aber verschiedene gute Ideen, wie wir stabil bauen können: Stützen, „Fundamente“ aus Knete und vor allem: das stabile Dreieck! Auf den Fotos könnt ihr unsere Türme sehen. Manche Türme waren sogar so stabil, dass sie schwere Gegenstände tragen konnten.

 

Auf dem letzten Foto seht ihr noch unsere Tipps, wie wir hoch und stabil bauen können. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, es auszuprobieren? Ihr braucht nur Knete und Holzstäbe in verschiedenen Längen. Viel Spaß dabei! 😊 Eure Klasse 3a

 


Klasse 3c Schmetterlingsprojekt

Klasse 3d -Coronaprojekt

Die Aufsätze der Kinder zu dem Thema Corona

Download
IMG_20210715_0001.pdf
Adobe Acrobat Dokument 578.4 KB
Download
IMG_20210715_0002.pdf
Adobe Acrobat Dokument 635.1 KB
Download
IMG_20210715_0003.pdf
Adobe Acrobat Dokument 582.0 KB
Download
IMG_20210715_0004.pdf
Adobe Acrobat Dokument 631.5 KB
Download
IMG_20210715_0005.pdf
Adobe Acrobat Dokument 572.4 KB
Download
IMG_20210715_0006.pdf
Adobe Acrobat Dokument 533.9 KB
Download
IMG_20210715_0007.pdf
Adobe Acrobat Dokument 458.7 KB
Download
IMG_20210715_0008.pdf
Adobe Acrobat Dokument 557.3 KB
Download
IMG_20210715_0009.pdf
Adobe Acrobat Dokument 568.0 KB
Download
IMG_20210715_0010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 570.4 KB
Download
IMG_20210715_0011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 615.1 KB
Download
IMG_20210715_0012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 494.8 KB

3d -Tischtennisprojekt

 

 

Aufsatz von Elias Gula, Klasse 3d                                             

 

Ein tolles Erlebnis

 

In der 1. Pause ging es los.

 

Alle Sachen waren gepackt (Hallenschuhe, Regenschirm und Wasser). Jeder war bereit, zum Tischtennis zu gehen. Nun ist die Klasse 3d schnell zum Bürgerhaus Weiskirchen aufgebrochen. Endlich war sie vor dem großen Gebäude angekommen.

 

Im Hauptsaal waren mehrere Trennwände und sechs Tischtennistische aufgestellt. Die 4 Trainer teilten uns in drei 7er-Gruppen ein. Wir mussten Hände waschen.

 

Als alle fertig waren, wurden sie wieder in drei Gruppen aufgeteilt, in denen sie die ganze Zeit bleiben sollten.

 

Die erste Gruppe war als erstes beim Trainer Klaus. Klaus trainierte Geschicklichkeit. Er gab jedem einen Tischtennisschläger und einen Tischtennisball. Die erste Übung war, den Ball auf dem Schläger hüpfen zu lassen. Erst fünfmal, dann achtmal. Klaus zeigte die nächste Übung. Er balancierte einen „platten“ Ball um vier Stangen herum. Alle sind auf diesen „Zaubertrick“ reingefallen. Den meisten gelang die eigentliche Übung nicht. Danach mussten alle ihre Tischtennisbälle in eine Kiste werfen, die leider an einer Wand stand. Nun war Zielwerfen angesagt. Klaus führte sie nun zu einem Tischtennistisch mit drei weißen Papieren auf der Gegenseite. Nun sollten wir versuchen, diese Papiere mit drei Würfen zu treffen. Das Gesamtergebnis war in Ordnung. Danach sollten wir eine fünfminütige Pause machen. Danach gingen alle zum 2. Trainer.  Er hieß Tobi. Tobi erklärte, wie Tischtennis ging. Jetzt sollten wir uns alle an den 4 Tischtennistischen aufstellen. Einer sollte gegen Tobi spielen. Es wurde ständig gewechselt. Die Klassenlehrerin jubelte, als ein Junge einen wohlverdienten Punkt gekriegt hatte. Ein großer Junge schaffte 12 Hinundherpässe.

 

Jetzt kam die nächste Trinkpause. Die erste Gruppe sollte nun zum 3. Trainer. Emil trainierte Geschwindigkeit. Alle sollten sich in eine Reihe stellen und immer schnell die Bälle zurückschlagen. Das war die leichteste Station. Dann war die Zeit vorbei. Die Klasse sollte alles einpacken. Jeder hat einen TTC-Weiskirchen-Trainingszettel bekommen mit der Empfehlung, am Abend des Tages noch einmal zu kommen. Auf dem Weg zurück zur Schule erwischte uns der Regen.

 

Es war ein tolles Erlebnis.

 


4. Jahrgang

Fantstische Tiere der 4a


4c Keith Haring Projekt

Zum Ende des Schuljahres beschäftigte sich die Klasse 4c in einem Projekt mit dem Maler Keith Haring. Zunächst haben wir einzelne Bilder des Künstlers betrachtet und Eindrücke zu den Figuren und der Malart gesammelt.
Dann haben wir etwas über den Künstler, sein Leben und die Gründe für seine Malart erfahren.
Jetzt haben wir versucht, seine Figuren nachzumalen.
Daraus entstanden tolle Ergebnisse…
Nun wussten wir einiges über den Künstler und seine Art zu malen. Deshalb haben wir uns daran gemacht, zu malen wie er - aber nach eigenen Entwürfen…

Die gelungenen Versuche haben wir im Anschluss auf Keilrahmen übernommen.
… und so entstand eine bunte Mischung toller, sehenswerter, eigener Bilder - nach „Keith - Haring - Art“. Eines der doppelt gemalten Bilder haben die Kinder jeweils der Schule überlassen. Wenn der Umbau fertig ist, wird es dort als Collage die Wand verschönern. Vielen Dank an die jungen Künstler!

4c Wetter -und Klimaprojekt

Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas Wetter / Klima haben sich die Kinder der vierten Klassen mit den Auswirkungen des Klimawandels am Beispiel des Eisbären beschäftigt. Hierbei sind in allen Klassen bemerkenswerte Plakate entstanden, die auch Lösungsansätze enthalten. Hier zu sehen sind die Plakate der Klasse 4c.

4c- Coronaprojekt

Als alle Kinder wieder gemeinsam den Unterricht besuchen durften, haben die Kinder der Klasse 4c ihre Gedanken zu Corona bildlich umgesetzt. Wie bei einem Museumsbesuch hat die Gruppe Vermutungen zur Bedeutung der Bilder angestellt. Der Künstler hat diese dann bestätigt oder ergänzt.