Beurteilung des Arbeits- und Sozialverhalten (§ 27)

Die Beurteilung des Arbeits-und Sozialverhaltens erfolgt im Zeugnis der Jahrgangsstufen 2 bis 4 durch Noten oder in verbalisierter Form durch schriftliche Aussagen nach § 73 Abs. 1 des Hessischen Schulgesetzes. Für die Beurteilung in verbalisierter Form bedarf es eines Beschlusses der Gesamtkonferenz. Dieser Beschluss darf nur schuleinheitlich gefasst werden.

Die Gesamtkonferenz der Münchhausen-Schule hat am 22.06.2016 die Beurteilung in verbaler Form für das Arbeits- und Sozialverhalten beschlossen.

Der Kompetenzraster der Münchhausen-Schule zum Arbeits-und Sozialverhalten orientiert sich an dem Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule nach § 2 des Hessischen Schulgesetzes und beurteilt die überfachlichen Qualifikationen der Schülerinnen und Schüler.

 

Die Bewertungskriterien grenzen die einzelnen Stufen klarer voneinander ab und beschreiben die mit Ihnen verbundenen Intentionen.

 

In den Elterngesprächen können Sie uns gerne auf das Verhalten Ihres Kindes ansprechen.

Gerne sind wir bereit Ihnen Auskunft darüber zu geben und gegebenenfalls mit Ihnen gemeinsam Ziele zu vereinbaren.

Bewertungskriterien für das Arbeitsverhalten

Bewertungskriterien für das Sozialverhalten