Schülerbücherei

 

 

 

Ein tolles Angebot unserer Schule ist unsere Schülerbücherei. Diese wird von einem ehrenamtlichen Helferteam und Eltern unserer Schule betreut. Regelmäßig an 2 Tagen in der Woche ist sie geöffnet. Begeistert nutzen viele unserer Schülerinnen und Schüler ihre Pausen um in Büchen zu stöbern und sich welche auszuleihen.

 

Darüber hinaus bietet die Schülerbücherei im Laufe eines Schuljahres Aktionen für jede Jahrgangsstufe an.

So kommen die Kinder des 1. und 2. Jahrgangs in den Genuss ein Buch vorgelesen zu bekommen, dazu die Bilder zu betrachten und im Anschluss daran passend zum Thema etwas zu basteln oder zu gestalten.

Für die Kinder des 3. Jahrgangs organisiert die Schülerbücherei eine Autorenlesung. Mit einer echten Autorin oder Autor. Finanziert wird die Lesung überwiegend von der Schülerbücherei und einem kleinen Eigenanteil der Kinder. Besonderes Highlight für das 4. Schuljahr  ist Übernachtungsaktion in der Schule.

Eine ganze Nacht lang wird gebastelt, gelesen, Plakate werden erstellt und Spiele gespielt. Höhepunkt des Ganzen ist das Mitternachtsbüffet, das von den Kindern selbst zubereitet wird.

Danach wird noch gemeinsam ein Spiel gespielt,  bis es um 2 Uhr heißt: „Bettfertig machen und ab in den Schlafsack.“ Nach einer kurzen Nacht sitzen dann alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer um 8 Uhr am Frühstückstisch.

 

 

Alle Aktionen werden mit Unterstützung von Eltern durchgeführt.

Ihnen gilt unser herzlichster Dank.

 

 

Interessierte Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen und können jederzeit ihr Interesse bei der Konrektorin (Frau Schaafhausen) der Schule anmelden.

 


Känguru -Mathematik- Wettbewerb

Känguru der Mathematik

 

 

 

Regelmäßig jeden 3. Donnerstag im März findet ein bundesweiter Wettbewerb in Mathematik statt. Auch unsere Schule scheut nicht den Vergleich.

Alljährlich nehmen die Kinder des 3. und 4. Jahrgangs daran teil. Der Känguru-Wettbewerb wird zentral durch den Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V. (mit Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin) vorbereitet und ausgewertet.

Durchgeführt wird der Wettbewerb jedoch dezentral an den Schulen.

 

 

 

Die Aufgaben mit den Lösungen, sowie eine Ergebnisübersicht und ein kostenloses Mathe-Spiel mit logischen Aufgaben finden Sie unter http://www.mathe-kaenguru.de/
 

 

Woher kommt der Wettbewerb?

 

Die Idee für diesen Multiple-Choice-Mathe-Wettbewerb kommt aus Australien (1978) und wurde von zwei französischen Mathematiklehrern nach Frankreich geholt. Zu Ehren der australischen Erfinder wurde er "Kangourou des Mathématiques" (Känguru der Mathematik) genannt. Immer mehr europäische Länder wurden für eine Teilnahme gewonnen, und so wurde 1994 der internationale Verein "Kangourou sans frontieres" (Känguru ohne Grenzen) mit Sitz in Paris gegründet. Für Deutschland ist der Berliner Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ mit Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin zuständig. Die Aufgaben sind in allen teilnehmenden Ländern im Wesentlichen gleich und werden überall am selben Tag bearbeitet. Der internationale Känguru-Tag ist jedes Jahr der 3. Donnerstag im März.

 

Der Wettbewerb boomt, wahrscheinlich weil so viele Schüler daran richtig Spaß haben. In Deutschland nahmen 1995 rund 200 Schülerinnen und Schüler am Känguru-Wettbewerb teil, im Jahr 2012 waren es mehr als 800.000!!!

 

 

 

Welches Ziel hat der Wettbewerb?

 

Der Wettbewerb ist ein Multiple-Choice-Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen, der vor allem Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken soll. Ein Wettstreit, bei dem es nur Gewinner gibt, denn alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit den erreichten Punktzahlen und einen Erinnerungspreis für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts und Reisen in ein internationales Mathe-Camp.

 

Die Aufgaben sind sehr anregend, heiter, ein wenig unerwartet. Die bei Schülerinnen und Schülern häufig vorhandene Furcht vor dem Ernsthaften, Strengen, Trockenen der Mathematik soll etwas aufgebrochen oder mindestens angekratzt werden und, wie die Resonanz aus den Schulen zeigt, gelingt dies sehr gut.

 

Die 30 Aufgaben (bzw. 24 in Klasse 3/4 und 5/6) (jeweils 5 Lösungen zur Auswahl; nur eine richtige Antwort) sind so aufgebaut, dass für einen Teil der Lösungen bereits Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht ausreichend sind, bei einem weiteren Teil ein tieferes Verständnis des in der Schule Gelernten und der kreative Umgang damit benötigt werden. Hinzu kommen eine Reihe von Aufgaben, die mit etwas Pfiffigkeit oder gesundem Menschenverstand allein zu bewältigen sind und die sich sehr gut eignen, mathematische Arbeitsweisen unterhaltsam zu trainieren.

 


"Gesunde Kids"

Aktionstag: „Gesundes Frühstück“

Alle Kinder waren sichtlich begeistert und freudvoll beim Gestalten gesunder Frühstücksbrote.

Das Gemüse wurde gewaschen, geschält, geschnitten, geraspelt, gewürfelt und gezupft. Freudvoll und kreativ bereiteten die Kinder ihre lustigen Brotgesichter zu, welche sie danach genüsslich verspeisten.

Die Bewusstmachung des Themas „Gesunde Ernährung“, seit Jahren unterstützt durch das Projekt Klasse 2000, zeigte durch die Jahre Wirkung. Täglich kommen die Kinder mit gesunden Frühstücksbestandteilen in die Klasse.

Die Kinder bedankten sich ausgiebig bei Dr. Jester ( Rotary Club) und seiner Helferin für das wiederholt schöne Angebot.

Gewiss sprechen wir für alle Kinder unser Münchhausen-Schule.

Klasse 4d


Besondere Sportangebote

Sportunterricht mit Rugby im Februar/März 2018    

 

Auch 2018 konnten wir wieder unseren SchülerInnen ein besonderes Sportangebot während des Unterrichts anbieten. Trainer vom Rugby Klub Heusenstamm gaben unseren SchülerInnen die Gelegenheit, einmal in diese Sportart zu schnuppern.

 

Sie trainierten während der zwei Wochen fleißig mit den Kindern. So floss so manche Schweißperle, wenn sie den Rugbyball schnell zuspielen und hinter der gegnerischen Mallinie  ablegen sollten.

 

Es hat allen Kindern viel Spaß gemacht. Es wäre schön, wenn vielleicht der ein oder andere den Weg nach Heusenstamm in den Verein finden würde.